Viele Wege und viele Nächte hat es gekostet, bis es endlich amtlich war: Mit Freunden und Unterstützern haben wir einen gemeinnützigen Verein gegründet. ChinaPoint.info und das chinesische Pendant deguo.eu werden ab sofort von dem gemeinnützigen Verein ChinaPoint e.V. betrieben. Was bringt das und welche Auswirkung wird es haben?

Beweggrund waren weniger persönliche Eitelkeiten (auch wenn sich “Vorstandsmitglied” gut anhört), als vielmehr langfristige Überlegungen. Bisher segelten wir mit chinapoint.info und deguo.eu unter der Flagge “studentisches Projekt”. Das klingt zwar erstmal gut & sympathisch, ist jedoch für angestrebte Kooperationen mit anderen Organisationen sehr “schwammig”. Durch den eingetragenen Verein geben wir dem Ganzen nun einen sicheren, vertrauenswürdigen rechtlichen Rahmen.

Was uns natürlich freut: das Finanzamt Braunschweig hat offiziell bestätigt hat, was wir selber schon lange wussten: wir verfolgen gemeinnützige Ziele im Bereich “Völkerverständigung”. Schöner Nebeneffekt, der Verein ist steuerbegünstigt, denn:

Als gemeinnützig wird eine Tätigkeit bezeichnet, die darauf abzielt, das allgemeine Wohl zu fördern. Wenn eine Organisation als gemeinnützig anerkannt worden ist, wird sie von den Steuern ganz oder teilweise befreit.

Auch im neuen Gewand liegt uns Offenheit und Transparenz sehr an Herzen. Daher hat der ChinaPoint e.V. auch gerne die Selbstverpflichtungserklärung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft von Transparency Deutschland e. V. unterzeichnet. Damit verpflichten wir uns, mehr als die gesetzlich notwendigen Informationen zum Verein offenzulegen und jedermann leicht zugänglich zu machen. Kein Problem für uns, wir haben ja nichts zu verbergen. ;)

Schlussbemerkung: Neuigkeiten und allgemeine Infos, die ausschließlich den Verein betreffen, findet ihr auf der (noch nicht perfekten) Vereinsseite. Über alles weitere werdet ihr wie gewohnt in diesem Blog auf dem Laufenden gehalten.

Mit Vorstandsgrüßen, Alex :P